Haartransplantation in der Türkei

Unsere Vera Clinic in Istanbul bietet Haartransplantationen mit innovativsten Techniken, zuverlässigen Verfahren und europäischen Standards zu erschwinglichen Preisen an. 

Profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung unserer Spezialisten auf dem Gebiet der Haartransplantation. Wir begleiten Sie mit unserem Rundum-Sorglos-Paket von Anfang bis Ende während Ihrer Haartransplantation in der Türkei.

Kurzbeschreibung der Haartransplantation:

– Dauer der Operation 6-8 Stunden
– Gesellschaftsfähig nach etwa 2 Wochen
– Dauerhafte Beständigkeit der Ergebnisse

Methoden

  • FUE-Technik (manuell)
  • FUE-Technik (Micromotor)
  • Saphir-Blade-Technik
  • PRP-Behandlung
  • Stammzellentherapie
  • Anästhesie-Methoden (Dermojet, Dämmerschlaf)

Manuelle FUE-Technik der Haartransplantation

Bei der FUE-Methode (Follicular unit extraction) handelt es sich um die Extraktion follikulärer Einheiten zur Behandlung bei Haarausfall. 

Für die manuellen FUE-Methode entnimmt der Haarspezialist mit einer Hohlnadel einzelne Grafts (follikuläre Einheiten aus 1 bis 4 Haarfollikeln) aus dem Donorbereich (Spenderbereich) am Hinterkopf. In diesem Bereich sind die Haare genetische so programmiert, dass sie nicht ausfallen und sind deshalb für eine Haartransplantation prädestiniert.

Vor der eigentlichen Entnahme untersucht der Spezialist die Haarstruktur des Patienten sowie die Haardichte, die Kopfhaut und speziell die individuelle Wuchsrichtung der Haare. Außerdem wird hier die natürliche Haarlinie festgelegt.

Im Anschluss werden der Spender- sowie Empfängerbereich lokal betäubt. Die Grafts werden einzeln entnommen und in einer besonderen Nährlösung  zwischengelagert und revitalisiert. So kann ein noch besseres Wachstum erzielt werden. Im Anschluss folgt die Freilegung von ganz kleine Haarkanälen im Empfängerbereich, in die die zuvor entnommenen Grafts mit Hilfe einer Injektionsnadel eingesetzt.

FUE-Technik mit dem Micromotor

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Im Vergleich zur FUE-Methode mit der manuellen Entnahme wird hier mit einem Instrument, das sich Mikromotor nennt, gearbeitet. 

Der Spender- sowie der Empfängerbereich des Kopfes werden, wie auch bei der manuellen Methode, zunächst lokal betäubt. Der Unterschied ist, dass der Haarspezialist für die Entnahme einen Mikromotor verwendet. Das Einsetzen der entnommenen Haarfollikel erfolgt bei dieser Technik wie bei der FUE-Methode mit manueller Entnahme ohne Motor.

Die FUE-Haartransplantation bietet also folgende Vorteile:

  • ein ebenmäßiges, natürliches Ergebnis
  • Haarentnahme ohne operativen Eingriff
  • schmerzfreier und schonender Eingriff
  • hinterlässt keine Narben
  • keine aufwendige Nachbehandlung
  • Behandlung in nur einer Sitzung
  • äußerst präzise Verpflanzung der Grafts
  • innovatives aber bewährtes Verfahren

Saphir-Blade-Technik der Haartransplantation

Die Vera Clinic arbeitet stets mit den innovativsten Methoden und Techniken. Hierzu gehört unter anderem auch die Saphir-Blade-Technik. Es handelt sich dabei um die Freilegung der Kanäle mittels eines ganz speziellen Werkzeugs – dem Saphir Blade.

Bei der Saphir FUE-Methode werden, wie der Name schon sagt, Klingen aus Saphirstein anstelle von normalen Stahlklingen verwendet. Mit diesen ist es möglich die Kanäle in die Kopfhaut noch feiner und enger aneinander zu setzen. 

Ein weitere Vorteil des Instruments ist, dass die benachbarten Haarfollikel nicht gereizt werden. Dies ist besonders wichtig bei beginnendem Haarausfall, wenn noch eine hohe Haardichte vorhanden ist.

Vorteile der Saphir-Methode im Überblick:

  • Narbenfrei durch feinere Kanäle
  • Dichtere Haartransplantation
  • Keine Schmerzen nach dem Eingriff
  • Schneller Regenerationszeit
  • Einen natürlich aussehender Haaransatz wird gewährleistet 
  • Es besteht ein noch geringes Komplikationsrisiko als bei den anderen Methoden
  • Gerade bei dünnerem Haar sehr gut geeignet

PRP-Behandlung nach der Haartransplantation

Eine PRP-Behandlung ist ein innovatives Verfahren mit einer Vielzahl an  Anwendungsbereichen.  Sie trägt unter anderem maßgeblich zur Bekämpfung von Haarausfall und der Stärkung von sprödem und schwachem Haar bei. 

Nach ein Haartransplantation wird eine PRP-Behandlung dazu genutzt, um das transplantierte Haar zu stärken und eine schnelle Wundheilung hervorzurufen.

Bei dieser Methode wird dem Patienten ein hochkonzentriertes Blutplasma, welches aus dem Eigenblut gewonnen wird, injiziert. PRP enthält eine große Anzahl an Proteinen und Wachstumsfaktoren. Dies wirkt sich sehr positiv auf den Erfolg einer Haartransplantation aus.

Stammzellentherapie

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Aus Eigenfett gewonnene Stammzellen sind aktuell die innovative Therapiemethode auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin. Auch im Bereich der Haartransplantationen kann die Stammzellentherapie unterstützend wirken. Besonders bei genetisch bedingtem Haarausfall eignet diese sich, um den Erfolg noch weiter voranzutreiben.

Die Stammzellen werden aus den körpereigenen Fettzellen entnommen. Und im Anschluss in einem speziellen Aufbereitungsprozess extrahiert. Nachfolgend injiziert der Chirurg die Stammzellen in die fokussierten Bereiche. An dieser Stelle stimulieren sie die Kollagensynthese. Sie wirken entzündungshemmend und unterstützen die Reparaturprozesse im Gewebe nach einer Haartransplantation. 

Anästhesie-Methoden (Dermojet, Dämmerschlaf)

Betäubung ohne Schmerzen

Das Schmerzhafte an einer Haartransplantation ist im Endeffekt die Betäubung an sich, die durch die Unterspritzung des Anästhetikums unter die Haut bedingt wird. Dies kann durch das neue DERMOJET-Verfahren schmerzfrei gelöst werden. 

Der DERMOJET Druckinjektor macht es möglich das Anästhetikum mittels Überdruck ohne Nadeln und ohne jegliche Schmerzen unter die Haut zu injizieren. So bleibt der komplette Eingriff für unsere Patienten schmerzfrei.

Dämmerschlaf während der Behandlung

Außerdem gibt es die Möglichkeit sich während der Haartransplantation in einen Dämmerschlafzustand versetzen zu lassen. Dies ist den meisten unserer Kunden bereits von Zahnarztbesuchen geläufig. Natürlich werden unsere Patienten vor dem Eingriff zu dieser Möglichkeit ausführlich aufgeklärt und beraten. 

Für eine Haartransplantation unter Dämmerschlaf werden dem Patienten von unserem speziell dafür ausgebildeten Anästhesisten ein Schmerzmittel und ein Beruhigungs-  oder Schlafmittel verabreicht. 

Im Vergleich zu einer Vollnarkose atmet der Patient während des Eingriffs komplett eigenständig. Er befindet sich aber in einem entspannten und insbesondere angstfreien Dämmerschlaf.

Wachstumsverlauf der transplantierten Haare

Die Ausfall- und Wachstumsphasen der transplantierten Haare.

Die Eingepflanzten Haare fallen innerhalb von 3 Monaten erst mal wieder aus.

Ab dem 4. Monat fangen die Haare wieder an langsam aber stetig zu wachsen. Bis alle Haare ausgewachsen sind dauert es bis zu 12. Monate.

Sie möchten noch mehr Informationen oder haben Fragen zum Thema Haartransplantationen in der Türkei mit der Vera Clinic?

Kontaktieren Sie uns gerne! Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Haben Sie Fragen?
Schreiben Sie uns einfach!